Comunicato stampa

Sport "nicht lustig genug": Sponsoring Firma beginnt stattdessen Memes zu verkaufen

Hamburg, 01.04.2021

Condividi Tweet

Riassunto

Überraschend lässt sich der digitale Sponsoring-Marktplatz Sponsoo eine Ausrede einfallen, um sich im Homeoffice ganz offiziell nur noch mit Memes zu beschäftigen. Ab dem 1. April 2021 stellt das Unternehmen seine Strategie auf den Verkauf von Online-Memes um.



Visualisierung des Kreativprozesses für die großartige neue Strategie

(Hamburg, 1. April 2021) “Oh sch***, schon wieder ein Jahr um”, dachte sich Sponsoo’s Marketing Team am 29. März 2021, als CEO Andreas Kitzing sie daran erinnerte, eine Pressemitteilung zum 1. April fertig zu machen. “Lasst uns einfach die erste Idee nehmen, die uns einfällt.” Eine neue Marktlücke: In einem lang erwarteten, meisterhaft geplanten Schachzug präsentiert das Sponsoring-Unternehmen Sponsoo eine brillante neue Strategie: Statt Sportsponsorings verkauft das Unternehmen in Zukunft gesponserte Memes.

CEO Andreas Kitzing erklärt: "Als ich meinen jüngeren Mitarbeitern unsere aktuelle neue Verkaufsstrategie vorstellte, sagten sie nur 'Lol, OK Boomer' und tippten weiter auf ihren Smartphones, also mussten wir uns etwas Neues einfallen lassen."

Abgebildet: Sponsoo's Kreativteam bei der Arbeit

Er fügt hinzu: "Während sich unsere Mitarbeiter im Homeoffice ohnehin nur mit Katzenvideos auf Youtube besschäftigen, haben wir uns gefragt, wie wir ganz offiziell mit der verschwendeten Firmenzeit Geld verdienen können, und - Heureka! - die Idee, Memes statt Sportsponsorings zu verkaufen, war geboren." Die Idee wird in diesem anspruchsvollen und unterhaltsamen Erklärvideo näher erläutert: https://www.youtube.com/watch?v=dQw4w9WgXcQ

Auf Grund eines leichten Missverständnisses wie Aprilscherze funktionieren, und anstatt sich mit wirklich wichtigen Dingen zu beschäftigen, Gewohnt handlungsorientiert und hochmotiviert macht sich das Sponsoo-Team direkt an die Umsetzung und erstellt eine Sponsoo-Seite, auf der potenzielle Sponsoren gesponserte Memes bestellen können. Sponsoren können unter anderem aus folgenden Meme-Optionen und damit verbundenen Dienstleistungen wählen:

  • Erstellen eines Memes über Ihr Unternehmen [Spaßfaktor nicht garantiert]
  • Erklären, was ein Meme ist und wie man das Wort ausspricht
  • Sich im Kommentarbereich Ihrer sozialen Medien darüber beschweren, dass Ihr Beitrag ein Repost ist
  • Unqualifizierte Anlagenberatung von einem tatsächlichen r\wallstreetbets erhalten
  • Ihre Bitcoins verschwenden, indem Sie sie auf unser Firmenkonto überweisen

Erstellte Memes werden automatisch auf Sponsoos Reddit- und 9gag-Account gepostet, und um auch eine ältere Zielgruppe zu erreichen, in einen immer noch aktiven WhatsApp-Gruppenchat zur Organisation eines Familientreffens im Jahr 2013.

Sponsoo ist sehr optimistisch, dass die neue Strategie schnell Früchte tragen und den Weg zur Weltherrschaft ebnen wird. Oder, um es mit den Worten von Marketing-Praktikantin Maya zu sagen: "Wow, ich habe endlich meinen Chef überzeugt, mich für das Erstellen von Memes zu bezahlen. Ein Traum wird wahr!"

Nützliche Links:

Bildmaterial:


Give me all the Sponsored Memes


Sponsoo's Erwartungen bezüglich des Geschäftsmodells


Das Konzept - einfach aber genial

Sponsoo steigt auf die einzige Form des Sponsorings um, mit der man heutzutage noch Aufmerksamkeit generieren kann: Memes.


SMostra tutti i Comunicati stampa

Contatti stampa

Sarah Guttau

Sarah Guttau
Marketing Managerin

+49 40 - 228 63 293
sarah.guttau@sponsoo.com
LinkedIn

Social Media